0221 976566-0   Öffnungszeiten

IPM: VDB international

Regional – saisonal – international – der Slogan des Kölner Blumengroßmarktes trifft auf keine Fachveranstaltung so treffend zu wie auf die IPM (22. bis 25. Januar). Die europaweit bedeutendste Fachmesse ihrer Art betont natürlich zurecht den Aspekt der Internationalität, der in diesem Jahr auch am Stand der Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte (VDB) eine gewichtige Rolle spielen wird.

Die Zusammenarbeit des BGM Köln mit der GBF ist vielfältig und langjährig erfolgreich. Die GBF Floristmeisterschulen in Köln und Grünberg finden in vielerlei Hinsicht Unterstützung durch den BGM, ebenso sind die Verantwortlichen des Blumengroßmarktes dankbar für den fachlichen Input der GBF bei vielerlei Veranstaltungen und Aktionen. Die Zusammenarbeit erfährt auf der diesjährigen IPM einen weiteren Höhepunkt.

Die blumige Ausstattung des VDB-Standes wird komplett von der GBF übernommen. Gestalterisch verantwortlich werden 14 Lehrgangsteilnehmer aus Korea sein. Sie sind parallel zur IPM in Deutschland, um ihre Florist-Abschlussprüfung abzulegen. Was dann ja zunächst einmal wieder beweist, wie sehr die deutsche Floristik-Ausbildung im Ausland, insbesondere in Asien, geschätzt wird. Die Gruppe aus Asien, die die VDB-Präsentation in diesem Jahr übernehmen wird, ist auch nicht die erste und sicherlich nicht die letzte, die in der GBF einen Partner gefunden hat. Im Sommer 2018 war eine 28-köpfige Gruppe aus Korea zu Gast, im Oktober dann eine weitere Gruppe aus dem chinesischen Shanghai!

Man darf also gespannt sein, ob die florale Dekoration auf dem VDB-Stand einen gleich erkennbaren asiatischen Touch erhält. Oder aber ob die Ausbildung bei der GBF solche Spuren hinterlassen hat, dass sich deutsche, europäische Gestaltungsideen schon durchgesetzt haben? 

„Wir wollten den Lehrgangsteilnehmern eine Plattform ermöglichen, auf der sie sich vor Fachpublikum präsentieren können“, erklärt für die GBF Werner Paizdzior die Intensionen. Raimund Korbmacher, Geschäftsführer des BGM Köln und Vorstandsvorsitzender der VDB, freut sich, dass „wir auf einer internationalen Messe ein internationales Projekt realisieren können“. Aus der Zusammenarbeit ergeben sich weitere Programmpunkte. Auch am Stand der GBF (Halle 1) werden beispielsweise Werkstücke (etwa Braut- und Raumschmuck) aus koreanischer Hand ausgestellt.

Eine weitgehende Kooperation also, die dem internationalen Aspekt aus dem Kölner BGM-Slogan gerecht wird. Schön wäre es, wenn durch den koreanischen Input zusätzlich viele Messebesucher animiert würden, den VDB-Stand 1E42 in Halle 1.0 zu besuchen.

 

Drucken

Impressum | Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen